Kulturelles

+++  02.05./Saal ERIK LEHMANN 'Der letzte Lemming'  +++  02.05./Bar Reggae und Dancehall mit SOULFOOD SOUND INTL.  +++  31.05./Saal NASTY plus Gäste  +++  06.06./Saal JAN JAHN 'In zehn Schritten zum Weltretter'  +++

 
powered_by.png, 1 kB
Home
12. Quedlinburger Bücherfrühling

vom 17.03. bis 01.06.2012

LITERATUR IM KINO – Filmvorstellungen im Quedlinburger Bücherfrühling
Studiokino „Eisenstein“ im Kulturzentrum Reichenstrasse, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg

Zum Bücherfrühling wird das Studiokino "Eisenstein" auch in diesem Jahr wieder Literaturverfilmungen in seinem Programm zeigen. Dort können Sie sich mit „Anonymus“ auf eine Zeitreise ins elisabethanische England des 16. Jahrhunderts machen und dem Rätsel nachspüren, wer sich hinter dem Genie Shakespeares verbirgt. Oder Sie können die Adaption von Yasmina Rezas Theaterstück „Der Gott des Gemetzels“ erleben, indem sich zwei New Yorker Elternpaare wegen eines Streits ihrer Kinder gehörig in die Haare kriegen. Und wer die gefühlvollen Romane Charlotte Brontës liebt, kann die Neuverfilmung des Klassikers „Jane Eyre“ sehen und dabei sein, wie sich eine junge unscheinbare Erzieherin in ihren düsteren Hausbesitzer verliebt. Lassen Sie sich einfangen von der Magie der Bücherwelt!

Eintritt: 5,00 € / 3,00 € ermäßigt (sonntags für Schüler- und Studenten und für Schulvorführungen)
Wie immer besteht für Schulklassen und andere Gruppen die Möglichkeit, sich vor- oder nachmittags nach Anmeldung unter: 03946/2640 (Herr Loch) den Film zum ermäßigten Eintritt zu sehen.

08.03., 11.03., 12.03. und 13.03. jeweils 20:15 Uhr, sonntags auch 15:00 Uhr
Anonymus (GB/D 2011, Regie: Roland Emmerich, Historiendrama/Thriller)

22.03., 23.03., 25.03. und 27.03. jeweils 20:15 Uhr, sonntags auch 15:00 Uhr
Der Gott des Gemetzels (F/E/PL/D 2011, Regie: Roman Polanski, Tragikomödie)

19.04., 22.04., 23.04. und 24.04. jeweils 20:15 Uhr, sonntags auch 15:00 Uhr
Jane Eyre (GB 2011, Regie: Cary Fukunaga, Romanze/Drama)

Mehr Informationen zu den Filmen finden Sie im Anschluss an die chronologische Programmübersicht am Ende dieses Beitrages.

-:-

Dauerprojekt (ganzjährig), Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr / Samstag von 10 bis 16 Uhr
Büchertauschzelle
im Quartier 7, Marktstraße 7, 06484 Quedlinburg

Im Hof Quartier 7 wurde eine alte Telefonzelle als Selbstbedienungsbibliothek umgerüstet:  Jeder darf ein oder mehrere Bücher aus der Büchertauschzelle mitnehmen – kostenlos, anonym und ohne jegliche Formalitäten. Einzige Bedingung ist, dass genau so viele Bücher wieder hineingestellt werden.

Informationen über Die Buch Bar, Frau Brüggemann,  Tel.: 03946/9074462, www.diebuchbar.de
Eintritt frei 

-:-

Mittwoch, 14. März 2012, 16:00 Uhr – (Bücher-) Frühlingserwachen
„Die Leseratte ist unterwegs“ für Kinder, Eltern und Großeltern
„SIE SIND EIN SCHLECHTER MENSCH, MR GUM!“ von Andy Stanton mit Susanne Rösch
Bildungshaus Carl Ritter, Kinderbibliothek, Heiligegeiststraße 8, 06484 Quedlinburg

Mr Gum hasst Kinder, Tiere, Spaß und Mais mit Butter und Salz. Dafür liebt er es, lange im Bett zu dösen und böse zu gucken. Er lebt in einem völlig heruntergekommenen Haus, sein Garten allerdings ist der schönste der ganzen Stadt. Das liegt an der bösen Fee, die in Mr Gums Badewanne wohnt und ihm mit einer Pfanne eins überzieht, wenn er seinen Garten nicht pflegt…

Informationen über die Kinderbibliothek Quedlinburg, Frau Bennedsen, Tel.: 03946/2629
Eintritt frei

-:-

Samstag, 17. März 2012, 20:00 Uhr - Eröffnungsveranstaltung
Buchhandlung Pfeifer und das Kulturzentrum Reichenstrasse präsentieren:
„TOTER GEHT´S NICHT – Bröhmanns erster Fall“ es liest, spielt und singt Dietrich Faber
Saal des Kulturzentrums Reichenstrasse, Reichenstraße 1 06484 Quedlinburg

Der Gießener Kabarettist Dietrich Faber, seit Jahren bekannt als Teil des Kabarettduos FABERHAFTGUTH, ist jetzt auch als Autor unterwegs. Er hat einen packenden Debüt-Roman geschrieben: „Toter geht’s nicht – Bröhmanns erster Fall“, erschienen am 1.November 2011 als Spitzentitel bei Rowohlt.
In seinem Bühnenprogramm „Die Show zum Buch“ lässt Dietrich Faber auf virtuos mitreißende Art Romanfiguren lebendig werden. Faber liest, spielt und singt - alles verpackt in einer Performance, die Buch und Bühne sprengt. Das Publikum wird Zeuge unter Zeugen, begegnet Übervätern und Untersetzten, Rabenmüttern und feigen Säuen, heimlichen Tagebüchern und verführerischen Nachtschwärmern. Und das alles – im Vogelsberg. Und alles andere – als nur eine Lesung.
Faschingsumzug im Vogelsberg: Jubel, Trubel, Heiterkeit, und am Ende wird ein Mann erschlagen. Der Tote war verkleidet: als Tod. Kriminalhauptkommissar Henning Bröhmann passt das überhaupt nicht. Er ist nämlich am selben Tag von seiner Frau verlassen worden und muss nun nicht nur einen Mord aufklären, sondern sich auch um Kinder, Haus und Hund Berlusconi kümmern. Wobei nicht ganz klar ist, was mehr schlaucht: die Suche nach dem Täter, der Alltagskampf mit einer schwer pubertierenden Tochter oder die Strafdienste in der Kindertagesstätte “Schlumpfloch”. Die Ermittlungen in Sachen Sensenmann führen direkt in die Schattenwelt der mittelhessischen Faschingskultur, zum Stimmungsmusiker Herr Bärt, der mit dem Schlager “Lass uns fummeln, Pummel” zu zweifelhaftem Ruhm gelangt ist. Sie führen außerdem zum depressiven Sohn des Toten, zu schrecklichen Comedy-Galas, jahrzehntelang totgeschwiegenen Schweinereien, mancherlei Liebeswirrungen, einem Verhör in einer finnischen Feng-Shui-Sauna und am Ende zu einem so dramatischen wie überraschenden Finale.

Kartenvorverkauf über Kulturzentrum Reichenstrasse und Buchhandlung Pfeifer
Informationen: Buchhandlung Pfeifer, Herr Pfeifer, Tel.: 03946/2602, www.buch-pfeifer.de
Eintritt 10,00 €, ermäßigt 7,00 €

-:-

Montag, 19. März 2012, 17 Uhr – Salongespräch
EIN LITERARISCHES SALONGESPRÄCH AUF WOLKE 7 mit musikalischer Umrahmung
Alte Elementarschule in der Gernröder St. Cyriakusstr. 2, 06485 Quedlinburg OT Gernrode

Zu Wort kommen Romantiker wie Heinrich Heine, Johann Wolfgang von Goethe und Joseph von Eichendorff, die auf ihren Harzwanderungen den Stubenberg besuchten.

Information: Frau Rickert, Tel. 039485/62265, www.elementarschule-gernrode.de
Eintritt: frei

-:-

Samstag, 24. März 2012, 17:00 Uhr - Autorenlesung
Plaudertasche – Kolumnen aus zwei Welten mit Dana Toschner
Samocca-Kaffeerösterei – Projekt der Lebenshilfe, Lange Gasse 30, 06484 Quedlinburg

Skrrridizsdlfgdal! So ungefähr muss es sich für einen Mann anhören, wenn seine Frau ihn bittet, den Müll rauszubringen. Er versteht sie einfach nicht, die Sprache der Frauen. Seine Liebste ist kurz vorm Explodieren, weil der Göttergatte nicht merkt, dass einem der Gammel im Mülleimer schon fast entgegen springt. Auf welchem Planeten lebt der Herr eigentlich? Das fragt sich die Journalistin Dana Toschner, Chefredakteurin der „Harzzeit“, Monat für Monat, wenn sie mit ihrem Kollegen Uwe Kraus die Untiefen des Zusammenlebens von Männlein und Weiblein ergründet. „Szenen einer Ehe“ könnte man das nennen, was die beiden in den „Plaudertasche“-Kolumnen in der „Harzzeit“ beschreiben. Jetzt gibt es die Kolumnen als Buch. Die „Plaudertaschen“-Schreiber laden zur Lesung ein – mit anschließendem Buchverkauf und Signier-Runde.

Informationen über Samocca-Kafferösterei, Frau König, Tel.: 03946/919824, www.samocca-quedlinburg.de/
Eintritt frei

-:-

Donnerstag, 29. März 2012, 19:00 Uhr - Vortrag mit Bildern
DEN WEG ER-FAHREN von und mit Christian Vornewald
Bildungshaus Carl-Ritter, Kreisbibliothek,  Heiligegeisterstr.  8,  06484 Quedlinburg

Es gibt Dinge, die lernt man nur durch Erfahrung. Pilgern ist eine solche Lebensschule. Von seinen Erfahrungen auf dem Jacobsweg allein und in Gruppen wird hier berichtet.

Informationen über die Kreisbibliothek Quedlinburg, Frau Schlemminger, Tel.: 03946/2629
Eintritt: frei

-:-

Freitag, 30. März 2012, 20 Uhr - Konzert
STROM UND WASSER mit Heinz Ratz & Band
Saal des Kulturzentrums Reichenstrasse, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg

Wenn Anarchie eine Stimme hat, dann ist es die von Strom & Wasser! Eine fröhliche apokalyptische Mischung aus Samba und Punk, Walzer und Rock, Tango und Ska ist das derzeit Extremste, was die Republik so zu bieten hat. Allein schon der tiefschwarze Humor, der den Blick hinter die polierten Fassaden unserer Gesellschaft wirft, spricht für das freche Auftreten der Formation rund um den Frontmann und Bassisten Heinz Ratz. Nicht nur dessen spektakuläre Polit-Aktionen, auch der extrem hohe Gute-Laune-Faktor, trotz aller Gesellschaftskritik, erklären den zunehmenden Erfolg einer Band, die sich kompromisslos über jede Regel der Mainstream-Musik hinwegsetzt. Ein unbedingtes Muß für jeden, der mehr als nur dumpfe Berieselung sucht!
"Wer Erich Kästner liebt, hat seine helle Freude mit Heinz Ratz!" (Konstantin Wecker)

Informationen: KuZ Reichenstrasse, Stefan Helmholz, Tel.: 03946-2640, www.reichenstrasse.de
Eintritt: 7,00 €, ermäßgt 5,00 €

-:-

Freitag, 30. März, 20:00 Uhr bis Samstag, 31. März, 9:00 Uhr – Kinderlesenacht für Kinder ab 8 Jahren
LESEN; STRAND & MEER, LANGEWEILE GIBT´S NICHT MEHR
Hallenbad Quedlinburg, GutsMuths-Str. 6, 06484 Quedlinburg

Stärkt euch nach spannenden Wasserspielen und dem Schnuppertauchen am Buffet aus Neptuns Reich und schmökert rund um das Geheimnis der Meere.
Das Schnuppertauchen wird angeleitet von dem Quedlinburger Tauchverein e.V. Bitte bringt folgende Sachen mit: Schlafsack und Isomatte, eine Taschenlampe, Badesachen und Handtuch.

Anmeldungen über Stadt Quedlinburg, Kinder- und Jugendbüro, Frau Riedel, Tel. 03946/905655, www.quedlinburg.de
Teilnehmerbeitrag: 6,00 € inkl. Abendessen und Frühstück

-:-

Mittwoch, 04. April 2012, 17:00 Uhr - Kinderbuchvorstellung
„WIE DER KLEINE SCHWARZE TRABI WIEDER LACHEN LERNTE“ von Klaus Udo Klix und Elisa Gad.
Buchhandlung Gebecke, Pölkenstraße 3, 06484 Quedlinburg

Wie entsteht ein Kinderbuch?  Von der Idee bis zum Druck.
Ein modernes Märchen zum Ausmalen ist das im Engelsdorfer Verlag  erschienene Buch "Wie der kleine schwarze Trabi wieder das Lachen  lernte". Autor dieser heiter, besinnlichen Geschichte ist Klaus-Udo  Klix, vielen noch bekannt als Regisseur am hiesigen Theater. Die  Illustrationen stammen von Elisa Gad (Ville Vollmilch). Als besonderes  Bonbon an diesem Nachmittag ist für die "Kleinen" eine Trabifahrt vorgesehen und es wird ein Zauberkünstler anwesend sein. 

Information: Buchhandlung und Antiquariat Gebecke, Herr Jens Jürgens, Tel. 03946/2698, www.gebecke.de
Eintritt: frei

-:-

Dienstag, 10.April 2012 bis Freitag, 13. April 2012
Montag, 16.April 2012 bis Freitag,  20.April 2012 jeweils von 15.30 bis 17.30 Uhr
KLEINE KÜNSTLER GANZ GROß – SO IST DIE KUNST, WIE ICH SIE SEHE! für Kinder ab 8 Jahre
Kinderladen des Kulturzentrums Reichenstrasse, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg  

Jeder ist ein Maler und ein Dichter … Das glaubt Ihr nicht? Na, dann überzeugt euch von eurem Talent und werdet zu richtigen Künstlern. Zusammen erstellen wir eine Kunstmappe mit wunderschönen von euch selbstgestalteten Bildern. Dafür verwenden wir die unterschiedlichsten Farbauftragstechniken … Erfindet das Wort Kunst neu und beschreibt eure Bilder in kleinen Gedichten. Wie alle Künstler werden wir unsere Werke in einer richtigen Ausstellung präsentieren und die Menschen an unserer Kunst teilhaben lassen.

Anmeldungen und Informationen über Kulturzentrum Reichenstrasse, Frau Fulton, Tel. 03946/9019583, www.reichenstrasse.de
Eintritt frei

-:-

Donnerstag, 12.April 2012, 20:00 Uhr - Vortrag
ÜBER DIE GEWALT, WIE SIE AUS DER MITTE DER GESELLSCHAFT KOMMT von und mit Dr. Werner Seppmann
Ratsitzungszimmer im Rathaus, Markt 1, 06484 Quedlinburg 

Regelmäßig ist das öffentlich demonstrierte Entsetzen groß, wenn Jugendliche in ihrer Schule oder entlassene Lohnabhängige im nächsten Supermarkt ein Blutbad anrichten. Vorbei sind die Zeiten, als solche Nachrichten aus einem „fernen Amerika“ stammten. Mittlerweile kommen die Berichte über Amok- und monströse Gewalttaten aus dem Nachbarland und der Nachbarstadt. …
Eine zunehmende Alltagsgewalt und die Renaissance irrationalistischer Weltbilder – Neofaschismus und Fremdenfeindlichkeit als ihr eklatantester Ausdruck darin eingeschlossen – sind deshalb keine Abweichungen von dem „Tugendpfad“ einer kapitalistischen „Moderne“, sondern die zwangsläufige Konsequenz ihrer soziologischen Organisationsform.

Informationen über KuZ Reichenstrasse, Herr Loch Tel.: 0171/1996214, www.reichenstrasse.de
Eintritt: frei

-:-

Montag, 16. April 2012, 11 Uhr - Lesung
„MAMA, MIR GEHT´S GUT … ICH HABE MIR NICHTS GETAN!“ mit Juliane Zein und Stefan Helmholz
Erinnerungen von Dr. Dino Burelli an seine Deportation in das KZ Langenstein-Zwieberge
BBS J.P.C Heinrich Mette, Standort Weyhestraße, Raum W118, 06484 Quedlinburg

„Ich wünsche mir, dass niemand mehr das Martyrium durchmachen muss, das wir Deportierte zu erleiden hatten. Eine Utopie? Vielleicht. Aber zumindest wollen wir es versuchen. Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass diese Utopie Wirklichkeit wird!“
Der Italiener Dino Burelli war einer jener Häftlinge, die im KZ Langenstein-Zwieberge von April 1944 bis April 1945 unter unmenschlichen Bedingungen ein 13 Kilometer langes, unterirdisches Stollensystem zur Verlagerung der Rüstungsproduktion für die deutsche Luftwaffe errichteten.
Drei Viertel der Häftlinge kamen dabei ums Leben, Burelli jedoch überlebte. Nach jahrelangem Schweigen schrieb er 2006 seine Erlebnisse nieder. Die Erinnerung an die Zeit des Nationalsozialismus, an Krieg, Völkermord und Verbrechen ist inzwischen Teil unserer nationalen Identität geworden. Doch Erinnerung hat die Eigenheit, mit der Zeit zu verblassen und mit zunehmendem Abstand in die Ferne zu rücken. Deshalb sind authentische Erfahrungsberichte so wichtig, um die schmerzvolle Vergangenheit der NS-Verbrechen in unserer Erinnerungskultur aufzubewahren und einen Zugang zu einem tiefer gehenden Geschichtsverständnis zu ermöglichen.

Informationen über BBS J.P.C. Heinrich Mette, Frau Multhaupt und Anmeldungen über Sekretariat, Tel. 03946/2080, www.bbs-quedlinburg.de
Eintritt: frei
Das Büchlein eignet sich gut für den Einsatz im Unterricht ab Klassenstufe 9.
Auf Anfrage kommen wir auch an Ihre Schule!
Anfragen über Kulturzentrum Reichenstrasse, Herr Helmholz, Tel.: 03946/2640

-:-

Montag, 16. April 2012, 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr – eine Manuskriptlesung mit Bildern
ANNA FEDERLEICHT von und mit Elisa Gad
Lesung für Mädchen zwischen 10 und 14 Jahren
Ev. Kinder- und Jugendzentrum Haltestelle, Aegidiikirchhof 4, 06484 Quedlinburg   

„Anna Federleicht" ist die Geschichte eines jungen Mädchens, das das Essen verlernte, und sich durch ein ganzes Jahr hungerte. Annas Seele wird immer schwerer, je leichter ihr Körper wird.
Als sie an einem Septembertag mit ihrem Oscar spazieren geht, fällt sie in ein tiefes Loch hinein. Wie sie da wohl wieder heraus kommt?

Anmeldung und Informationen über Evangelisches Kinder- und Jugendzentrum „Haltestelle“, Frau Melanie Staib, Tel.: 03946/810153, www.haltestelleqlb.wordpress.com
Eintritt: frei

-:-

Mittwoch, 18.April 2012 , 15:00 Uhr - Kinderlesung
„Die Leseratte ist unterwegs“ für Kinder, Eltern und Großeltern
„VERFLIXT – EIN NIX“ von Kirsten Boie mit Susanne Rösch
Bildungshaus Carl Ritter, Kinderbibliothek, Heiligegeiststraße 8, 06484 Quedlinburg

Wie bändigt man einen Nix in einer kleinen Wohnung? Beim Muschelsammeln an der Ostsee ist es passiert: Jonathan vertauscht seinen Muscheleimer mit dem eines schönen fremden Mädchens. Und in diesem Eimer sitzt ein Nix, ein echter Seejungmann. Er landet nun bei Jonathan zu Hause und stiftet nichts als Unruhe.

Eintritt frei

-:-

Mittwoch, 18. April 2012, 20:00 Uhr  - Autorenlesung                       
„DREI TREPPEN TIEFER“ von und mit Jens-Paul Wollenberg
Saal des Kulturzentrums Reichenstrasse, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg

In gewohnt bissig-grotesker Art kommentiert und beschreibt der Autor in diesem Sammelband seine Umwelt oder (s)einen Gemütszustand und gibt sich in den teilweise gereimten Werken zugleich hasserfüllt und zärtlich. Den Leser reißt Wollenberg aber vor allem durch seine Unverblümtheit, treffsichere Wortwahl und Lust am Spiel mit und entführt ihn in eine Welt aus philosophischen Widersprüchen, Zweifeln und eigenwilligen Liebeserklärungen.

Kartenvorbestellungen über das Kulturzentrum Reichenstrasse, Herr Helmholz, Tel. 03946/2640, www.reichenstrasse.de
Eintritt: 10,00 €, ermäßigt 7,00 €

-:-

Freitag, 20. April 2012, 20:00 Uhr -  kabarettistisch-musikalische Autorenlesung
NEUE HELDEN BRAUCHT DAS LAND von und mit Hartmut Barth-Engelbart           
Saal des Kulturzentrums Reichenstrasse, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg 

Eigentlich sind es die Besten, denn wer macht schon für wenig Geld bei hohem Zinksarg-Risiko den Helden? Wenn nicht, wer auferstanden aus Investitionsruinen und mit Solidarität erschlagen, lieber Kanonen füttert als Studentenfutter futtert, der hat das Zeug für den neuen Helden. Gebärprämie und Mutterkreuz, das wird gebraucht und das Eiserne als Lohn für Tochter und Sohn mit Zapfenstreich. Militärische statt musikalische Früherziehung. Jugendoffiziere in die Kinderkrippen!
Freuen sie sich auf einen lustigen und nachdenklichen Rekrutierungsabend in Quedlinburg.

Informationen über KuZ Reichenstrasse,  Herr Loch Tel.: 0171/1996214
Kartenvorbestellungen über das Kulturzentrum Reichenstrasse, Herr Helmholz, Tel. 03946/2640, www.reichenstrasse.de
Eintritt: 7,00 €, erm. 5,00 €

-:-

Samstag,  21. April 2012, 15:00 Uhr - Vernissage Open-Air-Galerie
LESEPLÄTZCHEN
im Quartier 7, Marktstraße 7 in Quedlinburg

Regionale Künstler stellen ihre Arbeiten zum Thema LESEPLÄTZCHEN unter freiem Himmel aus. Die Ausstellung ist bis Ende September zu sehen.

Informationen über Die Buch Bar, Frau Brüggemann, Tel. 03946/9074462, www.diebuchbar.de oder Quartier 7, Jan Krüger, Tel.: 0172/9387980
Eintritt frei

-:-

Montag , 23.04.2012 ab 16:00 Uhr - Spendenaktion
BÜCHERFLOHMARKT
Quartier 7, Marktstraße 7, 06484 Quedlinburg

Am Welttag des Buches werden im Hof unter freiem Himmel Bücher aus zweiter Hand angeboten. Der Erlös geht an den Verein Sternwarte Quedlinburg e. V., der den Bau einer Sternwarte vorantreibt.

Informationen über  Die Buch Bar  Anka Brüggemann, Tel.:03946/9074462 
www.diebuchbar.de/buecherflohmarkt
Eintritt frei

-:-

Montag, 23. April 2012, 19:30 Uhr - Lesung
„TRAUM AUS STEIN UND FEDERN“ nach dem gleichnamigen Buch gelesen von Christine Bick, Gottfried Biller und Martin Gentz
Turmräume der Nicolaikirche, Neustädter Kirchhof 1, 06484 Quedlinburg

Die großen Zerwürfnisse der Weltpolitik (Krieg und Vertreibung) spiegeln sich in den persönlichen Beziehungen eines kleinen Ortes. Wie aus dem nichts werden ethnische Zugehörigkeit und religiöse Überzeugung auf einmal wichtig. Die Toleranz stirbt und Nachbarn werden zu Mördern und doch versuchen Menschen immer wieder zwischen den Religionen zu vermitteln.

Informationen über Pfarrer Martin Gentz, Tel.: 03946/2545 oder ev. Gemeindebüro, Tel.: 03946/916060, www.kirchequedlinburg.de
Eintritt: um eine Spende wird gebeten

-:-

Mittwoch, 25.April 2012, 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr – Lesung für Kinder
BEKANNTE QUEDLINBURGER LESEN FÜR KINDER
Aula der Neustädter Grundschule, Weberstraße 6, 06484 Quedlinburg

Ein Lesevortrag für Lernanfänger, Schüler und Hortkinder mit Frau Jennifer Amanda Fulton und Herrn Stefan Helmholz.

Anmeldungen und Informationen über Neustädter Grundschule, Frau Brodmann, Tel. 03946/2820
Eintritt frei

-:-

Freitag, 27. April 2012, 20:00 Uhr – Autorenlesung
P.G.A.K. MORD MIT ZWEI GESICHTERN von und mit Susanne Heyer aus Quedlinburg
Restaurant Prinz Heinrich, Pölle 29, 06484 Quedlinburg (wird noch bestätigt)

Neu in einer fremden Stadt zu sein, ist schwer. Auch der interessante Job als Pathologin im Polizeipräsidium ändert daran erst einmal nichts, wenn der Casanova des Reviers einen nicht in Ruhe lässt. Doch kaum steht der erste Fall an, schweißen sich alle Kollegen zu einem einzigartigen Team zusammen, um den Mörder zu finden. Eine junge Frau liegt erdrosselt in einem Waldstück, nackt und ohne irgendwelche Hinweise auf ihre Identität. Vom Täter keine Spur! Die an der Leiche gefundenen Insekten sollen Aufschluss über den Todeszeitpunkt geben, aber wie viel können sie der Gerichtsmedizinerin verraten?
Und als wäre das nicht schon genug Stress für die erste Woche in New York, muss sich Dr. Violet Thomson auch noch mit den quälenden Träumen aus ihrer schrecklichen und geheimnisvollen Vergangenheit auseinandersetzen, die sie Nacht für Nacht heimsuchen. Wird es Dr. Thomson trotzdem schaffen, den Fall zu klären und gleichzeitig das Geheimnis, das in ihr schlummert, zu wahren?

Information über Frau Heyer, Schmuckladen „Karat“, Bockstraße 11, Tel. 03946/524081
Eintritt: 5,00 €, erm. 3,00 €

-:-

Montag, 07.Mai 2012, 19:30 Uhr - Lesung und Tanz
„DU BIST SCHÖN, MEINE FREUNDIN!“ mit Waldi & Hans Jaekel und  TänzerInnen der Tanzgruppe „Tango Argentino“ QLB
St. Aegidii-Kirche; Aegidii-Kirchhof 1 (Nähe Dippeplatz), 06484 Quedlinburg

Die Bibel beherbergt wunderbare erotische Geschichten – Waldi und Hans Jaekel bringen sie zu  Gehör. Untermalt werden diese durch Joachim Puttkammers aufgearbeitete Texte mit Musik und Tanz des Tango Argentino!

Information über Förderkreis St. Aegidii-Kirche, Herr Koischwitz, Tel.: 0170/5683115, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
Eintritt: um eine Spende wird gebeten

-:-

Mittwoch, 09.Mai 2012, 16:00 Uhr Kinderlesung
„Die Leseratte ist unterwegs“ für Kinder, Eltern und Großeltern
„DIE WUNDERBARE REISE DES NILS HOLGERSSON MIT DEN WILDGÄNSEN“ von Selma Lagerlöf mit Susanne Rösch
Bildungshaus Carl Ritter, Kinderbibliothek, Heiligegeiststraße 8, 06484 Quedlinburg

Es ist die Geschichte des kleinen Nils Holgersson, der, in einen Däumling verwandelt, auf dem Rücken eines reiselustigen Hausganters mit den Wildgänsen kreuz und quer durch Schweden zieht.

Eintritt frei

-:-

Donnerstag, 10. Mai 2012, 19:30 Uhr – offene Bühne
„OPENMIC!“
St. Aegidii-Kirche; Aegidii-Kirchhof 1 (Nähe Dippeplatz), 06484 Quedlinburg

Am Lesepult der St. Aegidii-Kirche steht ein Mikrofon, das offen einlädt, eigene Texte oder Autorentexte, Gedichte oder Zitate zu Gehör zu bringen und damit sicher die eine oder andere Entdeckung zu bieten. Herzlich Willkommen am „OpenMic“!

Informationen über Förderkreis St. Aegidii-Kirche, Herr Koischwitz, Tel.: 0170/5683115, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können
Anmeldungen für Lesende bitte bis zum 05.05.2012 unter o.g. Telefonnummer oder per Mail. Vor der Veranstaltung wird es eine kleine Sprechprobe geben.
Eintritt: um eine Spende wird gebeten

-:-

Freitag, 11.Mai 2012, 19:00 Uhr bis Samstag, 12.Mai 2012, 09:30 Uhr -  Lesenacht für Mädchen zwischen 10 und 14 Jahren
„LIEBE IST UNSTERBLICH“
Ev. Kinder- und Jugendzentrum Haltestelle, Aegidiikirchhof 4, 06484 Quedlinburg

Gemeinsam tauchen wir in eine Geschichte über Freundschaft und Liebe, Vertrauen und Verrat ein, die nicht nur romantisches Herzpochen, sondern auch spannende Gänsehaut erzeugen wird.
Bitte bringt Isomatte und Schlafsack mit!

Anmeldungen bis 09. Mai 2012 über Stadt Quedlinburg, Kinder- und Jugendbüro, Frau Riedel, Tel. 03946/905655, www.haltestelleqlb.wordpress.com
Teilnehmerbeitrag: 6,00 € incl. Abendessen und Frühstück

-:-

Dienstag, 15.Mai 2012, 19:30 Uhr - Autorenlesung für Jugendliche, Eltern und Großeltern
„DIE HINTEREN GRÜNDE“ von und mit Christoph Kuhn
Ev. Gemeindehaus, Carl-Ritter-Str. 16, 06484 Quedlinburg

Dresden im Jahr 1961. Tilman ist 11 und lebt in einer Doppelwelt. Zum ersten Mal fliegt ein Mensch ins All, aber auf der Erde gibt es Eiserne Vorhänge. Auch die Welt der Gedanken und Wörter ist geteilt. Zu Hause gelten andere Werte als in der Schule. Im Garten übt Tilman Fernriechen und Fernhören, träumt von seiner Liebe zu Fee, reist in Gedanken aus dem „Tal der Ahnungslosen" in den Wilden Westen oder wenigstens nach Regensburg.
„Der Autor lässt nicht nur Tilmans kindliche Welt, sondern auch die der Eltern und Großeltern in ihrem eigenen Sprachduktus entstehen. Dabei wirkt er nie belehrend oder nostalgisch. Stattdessen werden auf einfache Weise durch sehr präzise Art Bilder geweckt, Nuancen beschrieben. Wort- und Sprachwitz nehmen dem Roman jegliche Schwere, und die Überlegungen eines Elfjährigen können in ihrer Logik schon verblüffend sein.“ Birgit Koß (Deutschlandradio Kultur)

Informationen über Evangelisches Kirchspiel, Pfarrer Matthias Zentner, Tel.: 03946/9019555
Eintritt: um eine Kollekte wird herzlich gebeten!

-:-

Samstag, 19. Mai 2012 und Pfingstsonntag, 27. Mai 2012 jeweils 14 Uhr - Führung
MIT EULENSPIEGEL DURCH RAUM UND ZEIT  eine Eulenspiegelführung frei nach Hermann Bote
Treffpunkt Marktplatz, links vor dem Roland, 06484 Quedlinburg

Es geht durch die Altstadt Quedlinburgs, sowie sprunghaft durch die verschiedensten historischen Epochen. Historisches aus der Stadtgeschichte wird vermischt mit Geschichten aus dem Leben Eulenspiegels und historischer Begebenheiten. Nur eine der Geschichten Eulenspiegels spielt in Quedlinburg. Was hindert uns aber daran, weitere in Quedlinburg anzusiedeln. Eulenspiegel war ein Schalk, der den Menschen seiner Zeit nicht nur den Spiegel vorhielt, sondern auch wusste, wie er ansonsten ganz gut durchs Leben kam. Er war im Gegensatz zu den meisten seiner Zeitgenossen viel unterwegs und lernte somit auch mehr als nur einen Kirchturm kennen.
Sie können Eulenspiegel durch die historische Altstadt begleiten, ihm lauschen, was er aus seinem Leben zu berichten hat und dabei auch einiges aus der Quedlinburger Stadtgeschichte erfahren. Aber Vorsicht, denken sie daran: Eulenspiegel ist ein Schalk! 
Als Eulenspiegel führt sie Thomas Loch, qualifizierter Stadt- und Kirchenführer in Quedlinburg.

Information und Anmeldung über Thomas Loch, Tel.: 0171/1996214 bzw. über Kulturzentrum Reichenstraße, Stefan Helmholz, Tel:. 03946/2640, www.reichenstrasse.de
Teilnehmerbeitrag: 6,00 €

-:-

Samstag, 19. Mai 2012, 19:30 Uhr – musikalische Autorenlesung
„VORM TOD IST ALLES LEBEN“ von und mit Barbara Thalheim
Saal des Bildungshauses Carl Ritter, Heiligegeiststr. 8, 06484 Quedlinburg

Barbara Thalheim gehört zu den renommiertesten deutschsprachigen Liedermacherinnen. Ihr aktuelles Buch „Vorm Tod ist alles Leben“ enthält Songtexte aus den letzten 10 Jahren und Kurzgeschichten aus jüngster Zeit. An diesem Abend wird sie ihre Gäste mit auf eine Reise nehmen, auf der sie ihre Musik ebenso sprechen lässt wie ihre Texte.

Kartenvorbestellungen und Informationen über Büchercouch, Herr Fischer, Tel.: 03946/9079846,
Eintritt: 10,00 €, ermäßigt: 7,00 €

-:-

Montag, 21. Mai 2012, 18:30 bis 20:00 Uhr – Autorenlesung
IN TIERISCHER MISSION von und mit Sabine Wonitzki
im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Montags bei Ritter“
Bildungshaus Carl-Ritter, Kreisbibliothek,  Heiligegeisterstr.  8, 06484 Quedlinburg

Tierheimchefin Heidi Schneider erzählt in diesem Roman von ihrem aufregenden Alltag zwischen Zwei- und Vierbeinern,  frei Schnauze und mit einer gehörigen Portion Sarkasmus. Dabei gibt die Protagonistin auch intime Einblicke in ihr eigenes Seelenleben, das schon in früher Kindheit einen Knacks bekommen hat … Alles in allem: Eine tierisch-menschliche Lektüre

Kartenvorbestellungen und Informationen über die Kreisbibliothek Quedlinburg, Frau Schlemminger, Tel.: 03946/2629
Eintritt: 5,00 €

-:-

Freitag, 01.Juni 2012, 20:00 Uhr – Autorenlesung und Abschlussveranstaltung
MAX GOLDT LIEST AUS ALTEN UND NEUEN TEXTEN - von und mit Max Goldt
Saal des Kulturzentrums Reichenstrasse, Reichenstraße 1, 06484 Quedlinburg  

Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Er bildete zusammen mit Gerd Pasemann das Musikduo „Foyer des Arts“, in welchem er eigene Texte deklamierte. Max Goldt hat zusammen mit Stephan Katz sechs Comicbände herausgebracht. Er bereist nicht selten den deutschen Sprachraum als Vortragender eigener Texte.
"Max Goldt hat den delikatesten und erfindungsreichsten Humor, und seine Volten sind nicht auszurechnen. Die Folge ist ein extrem hoher Glucksquotient – und da fehlen ja kaum noch zwei Pünktchen zum Glück. Man lacht nicht, man gluckst drei, vier Mal bei jeder der Bildlegenden, die jedes Mal in eine andere Irre führen. [...] 133 Bilder mit Goldt-Kommentar – freue sich jeder auf dieses Opus Maximum. Es ist ein künftiger Klassiker und ein prangender Prachtaltar, dargeboten der Göttin des zart absurden Humors."  Michael Maar (FAZ, 27.11.2010)

Kartenvorverkauf und Informationen: KuZ Reichenstrasse, Timo Götze, Tel.: 03946-2640, www.reichenstrasse.de
Eintritt: 15,00 €, ermäßigt 12,00 €

-:-

LITERATUR IM STUDIOKINO

08.03., 11.03., 12.03. und 13.03. jeweils 20:15 Uhr, sonntags auch 15:00 Uhr
ANONYMUS
Regie: Roland Emmerich
mit Rhys Ifans, Vanessa Redgrave, Joely Richardson
FSK ab 12 freigegeben,  Laufzeit: 130 Minuten
Großbritannien, Deutschland 2011

Inhalt: Während Queen Elizabeth (Vanessa Redgrave) England seit Jahrzehnten regiert, reift wie aus dem Nichts der Schauspieler William Shakespeare (Rafe Spall) zum beliebtesten Autor, der wie kein anderer in seinen Stücken die menschliche Natur wie auch die Situation im Land widerspiegeln kann. Dabei ist der eigentliche Verfasser der Werke der Earl of Oxford (Rhys Ifans)- zugleich auch Erzfeind von Elizabeths intrigantem Berater (David Thewlis). Aufgrund seiner hohen Stellung darf sich Oxford nicht als Verfasser preisgeben. Und dies sollte nicht die einzige Tragödie in seinem Leben bleiben.

22.03., 23.03., 25.03. und 27.03. jeweils 20:15 Uhr, sonntags auch 15:00 Uhr
DER GOTT DES GEMETZELS
Regie: Roman Polanski
Mit Jodie Foster, Kate Winslet, Christoph Waltz
FSK ab 12 freigegeben,  Laufzeit: 79 Minuten
Frankreich, Spanien, Polen, Deutschland 2011

Brooklyn Bridge Park, New York: Ein Elfjähriger gerät in einen Streit mit mehreren gleichaltrigen Mitschülern und schlägt einem der anderen Jungen mit einem Stock ins Gesicht, der dabei – wie wir später erfahren – zwei Zähne verliert. Kurze Zeit später treffen sich Michael (John C. Reilly) und Penelope Longstreet (Jodie Foster), die Eltern des Verletzten, in ihrer Wohnung mit Alan (Christoph Waltz) und Nancy Cowen (Kate Winslet), den Eltern des Schlägers. Schnell verständigen sie sich über die Streitpunkte und wollen wieder getrennte Wege gehen – man ist schließlich zivilisiert. Doch als die Cowens eigentlich schon aus der Tür sind, lassen sie sich noch zu einem kleinen Kaffee überreden. Nun kommt das Quartett doch wieder zum Streit der Kinder zurück und es zeigt sich, dass hier gar nichts geklärt ist. Schnell erhitzen sich die Gemüter immer weiter, es kommt zu einer vehementen Auseinandersetzung, in der es bald um ganz andere Dinge geht. Dabei werden munter die Fronten gewechselt und als auch noch Alkohol ins Spiel kommt, eskaliert die Situation völlig.

19.04., 22.04., 23.04. und 24.04. jeweils 20:15 Uhr, sonntags auch 15:00 Uhr
JANE EYRE
Regie: Cary Fukunaga
Mit Mia Wasikowska , Michael Fassbender, Jamie Bell
FSK ab 12 freigegeben,  Laufzeit: 120 Minuten
Großbritannien 2011
Laufzeit: 120 Minuten

Die unscheinbare Jane Eyre (Mia Wasikowska) möchte nach ihrer eher düsteren Kindheit hinaus in die weite Welt. Auf dem imposanten Anwesen Thornfield Hall erlangt sie eine Anstellung als Gouvernante. Nach einem anfänglich friedlichen Dasein, trifft sie auf den düsteren und schroffen Hausbesitzer Edward Rochester (Michael Fassbender). Trotz Mr. Rochesters Gefühlskälte freundet sich Jane mit dem grimmigen Mann an und verliebt sich schon bald in ihn. Das Glück scheint endlich auf Janes Seite zu sein, wäre da nicht ein schreckliches Geheimnis, das alles zerstören könnte.

-:-

Das Programm des Bücherfrühlings wurde von uns und unseren Mitveranstaltern sorgfältig geplant. Trotzdem gilt: Änderungen vorbehalten!!

 
< zurück   weiter >
© 2014 Dachverein Reichenstrasse e.V.